Trainingszeiten 

Montags von 17:00 - 22:00 Uhr.

Dienstags von 18:00 -22:00 Uhr

Freitags von 17:00 - 22:00 Uhr

Jugendtraining

montags und freitags von 17:00 - 18:30 Uhr. 

Wir spielen in der
Grundschule Vinnhorst
Vinnhorster Rathausplatz 2 ,
30419 Hannover
Routenplaner
 
   

Das Präsidium als Entscheidungsgremium des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen (TTVN) gemäß WO A 1 hat in seiner Sitzung am 29.11.2021 beschlossen, den Spielbetrieb im Zuständigkeitsbereich des TTVN vom 01.12.2021-31.01.2022 zu unterbrechen.
Dies betrifft sämtliche
• Punkt- und Pokalspiele im Erwachsenen-, Nachwuchs- und Seniorenbereich,
• alle weiterführenden und offenen Turniere,
• alle TTVN-Races und alle TTVN-Kids-Races sowie
• Orts- und Kreisentscheide der mini-Meisterschaften.
Für den Trainingsbetrieb gelten die Regelungen der jeweiligen Hallenträger.
Die Mannschaftsmeldung für die Rückrunde findet wie geplant im Zeitraum vom 16. bis
22.12.2021 statt.
Begründung
Durch die aktuelle Verordnung des Landes Niedersachsen zur Corona-Pandemie tritt am 01.12.2021 (wenn sich die Leitindikatoren weiter so wie in den letzten Wochen entwickeln) die Warnstufe 2 in Kraft. Das bedeutet, dass in Niedersachsen eine Teilnahme am Spielbetrieb nur unter 2Gplus-Bedingungen möglich ist. Da aktuell in weiten Teilen des Landes nur wenige Möglichkeiten für die Inanspruchnahme von PoC-Antigen-Tests existieren (schon gar nicht kurzfristig), ist die Aufrechterhaltung eines nicht stark wettbewerbsverzerrenden Punktspielbetriebes aus der Sicht vieler Vereine kaum möglich.
Das TTVN-Präsidium wird in der zweiten Januarhälfte 2022 unter Berücksichtigung der dann eingetretenen Situation entscheiden, ob (und wenn ja, wie lange) die Unterbrechung über den Januar 2022 fortgesetzt wird. Bis dann soll auch entschieden werden, ob an der bisherigen Planung mit Vor- und Rückrunde festgehalten wird oder ob (wie im letzten Jahr geplant) auf eine einfache Runde gewechselt wird. Letzteres würde bedeuten, dass die noch ausstehenden Vorrundenspiele dann in der Rückrunde (mit der Mannschaftsmeldung und den Spielberechtigten der Rückrunde) ausgetragen werden müssen. Denkbar ist auch, dass der Abschlusstermin der Rückrunde über den 10.04.2022 hinaus weiter nach hinten gelegt wird.
Den Vereinen wird empfohlen, vor Mitte Januar keine Terminabsprachen für die Rückrunde vorzunehmen, weil bis dann nicht klar ist, bis wann gespielt werden kann und wie viele Spiele bis dann noch ausgetragen werden müssen (einfache Runde oder Vor-/Rückrunde). Der TTVN wird im Januar mitteilen, ab wann sinnvollerweise Terminabsprachen getroffen werden sollen.

In diesem Jahr hat Klaus Schoch  an den Senioren Weltmeisterschaften in Las Vergas teilgenommen. Einer seiner Gegner war die ehemalige Nummer 1 der Weltrangliste der Schwede Jörgen Persson.

Die Damen- und Herrenmannschaften des TTC blicken auf eine gute Saison 2015/16 zurück. 
Alle Mannschaften konnten mindestens die Klasse halten, mit der „neuen“ ersten Herren haben wir einen Aufsteiger in die 1. BK.

Die erste Damenriege um Heidi hatte bereits in der Hinrunde mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem fünften Platz den Grundstein für den Staffelverbleib im Bezirk gelegt. Zwar musste man am Ende doch wieder in die Relegation, schaffte diese aber kampf- und daher mühelos.

Brigittes neuformierte zweite Damen festigte sich im Mittelfeld der Kreisliga. Mit Antje Walter konnte man hier noch eine Spielerin hinzugewinnen. Freilich waren die Aufstiegsplätze außer Reichweite, zu den unteren Plätzen hielt man aber ebenfalls genug Abstand.

Nach den Abgängen von Jens Weiland, Stefan Ernst und Philipp Beulich verlor unsere erste Herren die Positionen 1 – 3 und musste sich somit ebenfalls neu erfinden und startete daher mit der Zweiten in der Kreisliga. Doch die Nachrücker Jochen, Alex und Björn zeigten sich als echte Verstärkungen – Björn rutschte nach 14:0 Spielen gar von Position 5 auf 1.

Durch zwei souveräne 3:0 Siege der Schülerinnen B in Frielingen sicherte sich die erste Vertretung die Staffelmeisterschaft in der Kreisliga. Emma Byl und Frida Braun haben nur mit einer Saisonniederlage neun andere Mannschaften hinter sich gelassen und haben mit jeweils je nur einer Einzelniederlage (15:1 bzw. 14:1 Siege) auch die besten Einzelbilanzen in der Staffel.

 

 

Auf das zweite Schülerinnenteam wartet ein anderer Saisonhöhepunkt. Ende Mai hat sich die zweite Mannschaft mit Maya Wrede, Greta Franke und Diana Brayer für das Regionspokalfinale qualifiziert.

Die Emma und Frida müssen noch gegen den SSV Kirchhorst im Halbfinale um den Pokaleinzug kämpfen.

Auch die Mädchen haben den Einzug ins Pokalfinale durch einen knappen 6:4 Punkte Sieg gegen den MTV Engelbostel / Schulenburg II erreicht.

Die Herrenmannschaften des TTC gehen erfolgreich in die Rückrunde. 
Aus den vergangenen 18 Spielen konnte man 14 Siege verzeichnen, bei lediglich einer Niederlage.
Besonders erfolgreich war hier unsere Vierte, die aus vier Spielen, natürlich, vier Siege holte und nun aussichtsreich auf dem zweiten Tabellenplatz liegt. Hier zeigt sich die – meiner Meinung nach - gute Stimmung, die trotz mancher Umstände, im Verein vorherrscht. Da kommen die Spieler sogar aus Spanien, um kein Spiel zu verpassen. *g*

An dieser Stelle begrüße ich auch nochmal unsere starken Neuzugänge Jens Kießling (2.), Björn Ebersbach (4.) und Horst Lotholz (5.). Nicht nur, daß sie in ihren eigentlichen Mannschaften zeigen, was sie können, waren sie auch schon als Ersatz in den höheren Mannschaften erfolgreich.

Somit konnte man sich bisher etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen und einige Niederlagen der Vorrunde in Siege umdrehen. Der endgültige Verbleib in der jeweiligen Klasse sollte dann in den nächsten Spielen zu schaffen sein, trotz bis zu vier Absteigern.

Nicht ganz so rosig sieht es bei den Damen und den Jungen aus. Hier besteht noch etwas Nachholbedarf, um sich vom Tabellenende zu lösen. Da aber noch einige Punkte zu vergeben sind, ist da noch einiges drin.

Ich wünsche allen weiterhin viel Ballglück für den Rest der Rückrunde und vor allem Spaß!

Euer Sportwart

An diesem Wochenende erwartet Merle eine Veranstaltung der besonderen Art. Sie tritt für den TTC Vinnhorst bei den Landesindividualmeisterschaften der Schülerinnen B in Dissen an. Wir wünschen ihr dort viel Spaß und ein bisschen Netz- und Kantenglück.

Die Mannschaften des TTC-Vinnhorst erleben eine Hinrunde 2014/15 mit gemischten Gefühlen.

Während die Mädchen- und Herrenmannschaften das Jahr vorwiegend positiv beenden, besteht bei den Damen und Jungen noch Steigerungspotenzial.

Die Spielgemeinschaft der Mädchen belegt nach vier Siegen und einem Unentschieden den zweiten Platz hinter den punktgleichen führenden Mädchen aus Engelbostel.

Ähnlich sieht es bei den Schülerinnen aus. Hier belegen unsere jungen Damen die Ränge zwei und sechs. Mit etwas Glück in der Rückrunde, kann es, wie auch bei den Mädchen, noch ganz nach oben gehen.

Bei den Jungs sieht es auf den ersten Blick nicht ganz so gut aus, stehen sie doch auf dem vorletzten achten Platz. Schaut man allerdings genauer hin, ist es nur ein Punkt zum Fünften. Hier wünsche ich Euch in der Rückrunde etwas mehr Glück und Nervenstärke, damit die oftmals knappen Niederlagen umgebogen werden.

An dieser Stelle möchte ich einen großen Dank an den Jugendwart und unsere Betreuer sagen, die sich unermüdlich um unseren Nachwuchs kümmern.

 

Die Herrenmannschaften des TTC gehen erfolgreich in die Rückrunde.
Aus den vergangenen 18 Spielen konnte man 14 Siege verzeichnen, bei lediglich einer Niederlage.
Besonders erfolgreich war hier unsere Vierte, die aus vier Spielen, natürlich, vier Siege holte und nun aussichtsreich auf dem zweiten Tabellenplatz liegt. Hier zeigt sich die – meiner Meinung nach - gute Stimmung, die trotz mancher Umstände, im Verein vorherrscht. Da kommen die Spieler sogar aus Spanien, um kein Spiel zu verpassen. *g*

An dieser Stelle begrüße ich auch nochmal unsere starken Neuzugänge Jens Kießling (2.), Björn Ebersbach (4.) und Horst Lotholz (5.). Nicht nur, daß sie in ihren eigentlichen Mannschaften zeigen, was sie können, waren sie auch schon als Ersatz in den höheren Mannschaften erfolgreich.

Somit konnte man sich bisher etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen und einige Niederlagen der Vorrunde in Siege umdrehen. Der endgültige Verbleib in der jeweiligen Klasse sollte dann in den nächsten Spielen zu schaffen sein, trotz bis zu vier Absteigern.

Nicht ganz so rosig sieht es bei den Damen und den Jungen aus. Hier besteht noch etwas Nachholbedarf, um sich vom Tabellenende zu lösen. Da aber noch einige Punkte zu vergeben sind, ist da noch einiges drin.

Ich wünsche allen weiterhin viel Ballglück für den Rest der Rückrunde und vor allem Spaß!

Euer Sportwart

In der Klasse der „nicht-rasensporttreibenen Vereine“ stellte der TTC im Jubiläumsjahr der traditionsreichen hannoverschen Stadtstaffel erstmalig eine Staffel zusammen. Aus allen Herrenmannschaften fanden sich ambitionierte Läufer des Clubs, die die in 14 Etappen aufgeteilte Maschseerunde leichtfüßig bewältigten. Die Abschnitte waren zwischen 200 und 700 Meter lang. Ein wenig mehr als 19 Minuten benötigten alle zusammen für die knapp 6 km lange Runde. Dies wurde mit der Silbermedaille belohnt.

 

TTC Vorstand bekommt neue Mitglieder

Bei der Jahreshauptversammlung zog der 1. Vorsitzende Axel Bierwisch eine überaus positive Bilanz über das vergangene Jahr. Sowohl sportlich gab es einige Höhepunkte als auch wirtschaftlich wurde gut gehaushaltet und mit einiger finanzieller Unterstützung von außen sind die Sportgeräte auf dem neusten Stand.

Jugendwart Holger Langanki bilanzierte eine Staffelmeisterschaft der Schülerinnen und den Regionspokalsieg der gleichen Mannschaft im Mai 2013. Dies ist zugleich der erste Erfolg in diesem Wettbewerb für den Club. Die Jugendabteilung machte mit Gästen aus Krähenwinkel ein Trainingslager in Clausthal Zellerfeld. In der neuen Saison wurden eine Mädchen- eine Schülerinnen B und eine Jungenmannschaft gemeldet. Die Mädchen bilden mit Krähenwinkel eine Spielgemeinschaft. Die Teams spielen allesamt im ersten Tabellendrittel um die jeweiligen Meisterschaften mit. Die Trainingsgruppen am Montag und Freitag sind immer gut besucht, Sorge macht das Ausscheiden zweier Trainer im Sommer, für die qualifizierter Ersatz gefunden werden muss.

Der scheidende Sportwart Jens Weiland berichtet ebenfalls, trotz einiger Abgänge, die verkraftet werden mussten, von einer überaus erfolgreichen aktuellen Hinrunde. Die 1. Damenmannschaft hat sich in der Bezirksklasse etabliert, bei den Herren hat sowohl das 4. als auch das 1. Herrenteam die Herbstmeisterschaft erreicht.

Weiterhin standen bei der Jahreshauptversammlung des Clubs auch Neuwahlen auf dem Programm. Während mit Axel Bierwisch als 1. Vorsitzender, Lars Neugebauer als Schatzmeister und Holger Langanki als Jugendwart die bestehenden Posten bestätigt wurden, mussten für Jens Weiland als Sportwart und Nicole Weiland als Schriftführerin neue Aktive in den Vorstand gewählt werden. Für den Sportwart stellte sich Henning Ricker und für die Schriftführerin Heidi Järsch zur Wahl, die auch einstimmig vom Gremium gewählt wurden.

   
© TTC Vinnhorst